Eine Lichterkette – die Schwelle zwischen Licht und Dunkel.

Wir haben seit letztem Jahr eine Lichterkette, die wir an unserem Balkon befestigen.

Im Dezember wird es ab 16 Uhr dämmrig und ab 17 Uhr ist es dunkel.

Wie schön, wenn man dann eine Lichterkette hat. Wir genießen es selbst, wenn wir vom Wohnzimmer nach draußen schauen und sehen, dass dort ein Licht brennt.

Wenn man Abends bei uns durch die Straße geht und ich sehe unsere Lichterkette, dann macht mich das sehr froh!

„Eine Lichterkette – die Schwelle zwischen Licht und Dunkel.“ weiterlesen

Vertrauen schenken – Vertrauen teilen

Gerade wenn fremde Menschen zusammentreffen, dann weiss man oft nicht, woran man ist.

Meint es mein Gegenüber gut mit mir oder führt er oder sie etwas im Schilde.

„Vertrauen schenken – Vertrauen teilen“ weiterlesen

Mut beweisen – sich etwas trauen – Meinungsäusserung


Ich war kürzlich in einer Situation, da mußte ich über meinen eigenen Schatten springen.
„Mut beweisen – sich etwas trauen – Meinungsäusserung“ weiterlesen

Anspannung – Entspannung – Fokusierung – Gleichgewicht

Gerade in der heutigen Zeit muss man besonders fokusiert sein, wenn man seine Ziele erreichen möchte.

Und gerade heute ist es besonders schwierig fokusiert zu sein oder zu bleiben.

Überall und an jeder Ecke wird man abgelenkt.

„Anspannung – Entspannung – Fokusierung – Gleichgewicht“ weiterlesen

Sich aus der eigenen Komfort Zone heraus bewegen

Die besten Erlebnisse im Leben hatte ich immer dann, wenn ich mich gezwungenermaßen aus meiner eigenen Komfort Zone herausbewegen musste.

Die Komfortzone ist der Bereich im Leben, wo man sich gut auskennt.
Die Komfortzone ist der Ort, wo man sich sicher fühlt.
Die Komfortzone ist dort, wo der Alltag herrscht.

Aber innerlich gewachsen bin ich immererst dann, als ich mich aus dieser Zone herausbewegen musste. „Sich aus der eigenen Komfort Zone heraus bewegen“ weiterlesen

Ein Ende ist auch immer ein neuer Anfang

Manchmal geht etwas zu Ende und das ist dieses Gefühl, das jeder von irgendwoher kennt.

Das Ende der Schulzeit. Ende der Ausbildung. Ende des Studiums. Das Ende eines Einsatzes. Das Ende eines Projektes.

Und dann ist da dieses Gefühl. Es ist ein leichtes und freies Gefühl.

„Ein Ende ist auch immer ein neuer Anfang“ weiterlesen

Heute bin ich offline

Offline gehen.

Online-offline. Das ist Englisch und bedeutet: Auf der Leitung sein, und runter von der Leitung.

Also mit dem Internet verbunden sein, mit einer Datenleitung.

Oder gerade nicht verbunden sein. Keine Daten senden oder empfangen.

Keinen Computer anhaben, Handy und Smartphone sind aus.

„Heute bin ich offline“ weiterlesen

Ruhe bewahren trotz Katastrophen Nachrichten im Internet, TV, Radio und Zeitung

Wenn man in den heutigen Tagen Nachrichten schaut, egal ob in der Zeitung, Radio, TV oder Internet, dann wird man von Katastrophen Nachrichten und Krisen Berichten nur so überschüttet.

Negative Berichte haben Auswirkungen auf die Stimmung vieler Deutscher Mitbürger. Egal ob im Supermarkt, im Einkaufszentrum, beim spazieren im Park oder sonstigen öffentlichen Plätzen. Es ist eine Anspannung vieler Leute spürbar.

„Ruhe bewahren trotz Katastrophen Nachrichten im Internet, TV, Radio und Zeitung“ weiterlesen

Seinen eigenen Weg gehen – der innere Kompass


Jeder Mensch hat seinen inneren Kompass. Seinen eigenen Weg.

Der Kompass zeigt auf den Horizont, dort wo Himmel und Erde sich berühren.
„Seinen eigenen Weg gehen – der innere Kompass“ weiterlesen

Achtsamkeit und der Samstags Geschirr Berg

Der Samstag ist immer der Tag der Woche, bei dem sich bei uns am meisten Geschirr in der Küche stapelt.

Jeder stellt noch etwas dazu und eh man schauen kann, hat sich ein Berg aus Geschirr, Töpfen, Besteck, Kaffeetassen und Cornflakesschüsseln angehäuft.

„Achtsamkeit und der Samstags Geschirr Berg“ weiterlesen