Sich aus der eigenen Komfort Zone heraus bewegen

Die besten Erlebnisse im Leben hatte ich immer dann, wenn ich mich gezwungenermaßen aus meiner eigenen Komfort Zone herausbewegen musste.

Die Komfortzone ist der Bereich im Leben, wo man sich gut auskennt.
Die Komfortzone ist der Ort, wo man sich sicher fühlt.
Die Komfortzone ist dort, wo der Alltag herrscht.

Aber innerlich gewachsen bin ich immererst dann, als ich mich aus dieser Zone herausbewegen musste. „Sich aus der eigenen Komfort Zone heraus bewegen“ weiterlesen

Heute bin ich offline

Offline gehen.

Online-offline. Das ist Englisch und bedeutet: Auf der Leitung sein, und runter von der Leitung.

Also mit dem Internet verbunden sein, mit einer Datenleitung.

Oder gerade nicht verbunden sein. Keine Daten senden oder empfangen.

Keinen Computer anhaben, Handy und Smartphone sind aus.

„Heute bin ich offline“ weiterlesen

Abwarten und Tee trinken

In allen Kulturen unserer Welt sind Gespräche und Gedankenaustausch mit dem Konsum von Getränken verbunden.

Das Vorbereiten und Herstellen von Heißgetränken allein hat schon etwas Meditatives. Besonders ist das aus der Japanischen Tee Zeremonie bekannt, die im ZEN Buddhismus zelebriert wird.

„Abwarten und Tee trinken“ weiterlesen

Achtsamkeit und der Samstags Geschirr Berg

Der Samstag ist immer der Tag der Woche, bei dem sich bei uns am meisten Geschirr in der Küche stapelt.

Jeder stellt noch etwas dazu und eh man schauen kann, hat sich ein Berg aus Geschirr, Töpfen, Besteck, Kaffeetassen und Cornflakesschüsseln angehäuft.

„Achtsamkeit und der Samstags Geschirr Berg“ weiterlesen