Desiderata von Max Ehrmann – Ein Gedicht zur Orientierung – Eine Lebensregel

Desiderata

Go placidly amid the noise and the haste, and remember what peace there may be in silence. As far as possible without surrender be on good terms with all persons. Speak your truth quietly and clearly; and listen to others, even to the dull and the ignorant, they too have their story. Avoid loud and aggressive persons, they are vexations to the spirit.

If you compare yourself with others, you may become vain or bitter; for always there will be greater and lesser persons than yourself. Enjoy your achievements as well as your plans. Keep interested in your own career, however humble; it is a real possession in the changing fortunes of time.

Exercise caution in your business affairs, for the world is full of trickery. But let not this blind you to what virtue there is; many persons strive for high ideals, and everywhere life is full of heroism. Be yourself. Especially do not feign affection. Neither be cynical about love; for in the face of all aridity and disenchantment it is as perennial as the grass. Take kindly the counsel of the years, gracefully surrendering the things of youth.

Nurture strength of spirit to shield you in sudden misfortune. But do not distress yourself with dark imaginings. Many fears are born of fatigue and loneliness. Beyond a wholesome discipline, be gentle with yourself. You are a child of the universe, no less than the trees and the stars; you have a right to be here. And whether or not it is clear to you, no doubt the universe is unfolding as it should.

Therefore, be at peace with God, whatever you conceive Him to be. And whatever your labors and aspirations in the noisy confusion of life, keep peace in your soul. With all its sham, drudgery and broken dreams; it is still a beautiful world. Be cheerful.


Hier meine persönliche Übersetzung von diesem Gedicht:

Desiderata – Die Dinge nach denen man sich sehnt

Gehe ruhig und friedlich durch den Lärm und Hektik und erinnere Dich welch Frieden hier in Stille wäre.
So weit wie möglich, ohne jedoch Dich selbst und Deine eigenen Werte aufzugeben, komme gut mit allen Menschen aus
Sprich Deine Wahrheit still und klar ; und höre anderen zu, sogar den stumpfen und ignoranten, auch sie haben ihre Geschichte.
Vermeide laute und agressive Personen, sie wirken vergiftend auf den Geist.

Wenn Du Dich mit anderen vergleichst, dann macht dich das eitel oder verbittert; denn es wird immer Personen geben, die mehr oder weniger sind als Duselbst.
Genieße das was Du im Leben erreicht hast, genauso wie Deine Zukunftspläne.
Kümmere dich stets um Deine berufliche Entwicklung,  jedoch bescheiden; sie ist ein wahrer Reichtum in dem wechselnden Schicksal der Zeit.

Übe Vorsicht in Deinen geschäftlichen Angelegenheiten, angesicht einer Welt die voll ist von Täuschung.
Aber lass Dich davon nicht blenden, welche Güte und Rechtschaffenheit auch besteht; viele Menschen streben nach hohen Idealen und überall ist das Leben voll von Heldentum.
Sei Du selbst.
Besonders täusche keine Gefühle vor.
Genausowenig gehe leichtfertig mit der Liebe um; trotz dem Angesicht von Trockenheit und Entzauberung, so ist sie doch so wiederkehrend wie das Gras.
Nimm freundlich den Rat der Jahre an, und lege würdevoll die Angelegenheiten der Jugend ab.

Nähre die Stärke des Geistes um Dich in plötzlichem Unglück zu schützen.
Aber schüchtere Dich nichst selbst mit dunklen Hirngespinnstein ein.
Viele Ängste werden geboren aus Erschöpfung und Einsamkeit.
Abgesehen von einer gesunden Disziplin, sei sanft zu Dir selbst.
Du bist ein Kind des Universums, nichts weniger als die Bäume und die Sterne; Du hast ein Recht darauf hier zu sein.
Und ob Du es Dir klar ist oder nicht, ohne Zweifel, das Universum entfaltet sich so wie es soll.

Daher, sei im Frieden mit Gott, was immer Du Dir unter Gott vorstellst. Und was immer Du tust, arbeitest und anstrebst in dieser lauten Verwirrung des Lebens, halte Frieden mit Deiner Seele.
Mit all Ihrer Täuschung, Plackerei und zerbrochenen Träumen; ist es doch immer noch eine wunderschöne großartige Welt; Sei frohsinnig.

Übersetzung von Helmut Seisenberger

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.